Traumwanderungen auf Lanzarote

Am ersten Adventswochenende  konnte ich endlich durch die Vulkanlandschaft Lanzarotes wandern. Die Sonne lachte und bei ca. 23 Grad herrschte schönes Wanderwetter.  Die Wanderungen führten durch eine  einzigartige Landschaft.

Zwei-Vulkan-Wanderung

Die leichte Wanderung beginnt in der Nähe des Weinbaugebiets „La Geria“. Es handelt sich um weitgehend ebene Strecken auf breiten, von der Nationalparkverwaltung angelegten Wegen mit einigen Informationstafeln. Der Weg wird als eine der schönsten Wandermöglichkeiten auf Lanzarote bezeichnet.

Rundwanderung Montana del Cuervo

Am Samstag morgen parkte ich auf dem ausgewiesenen Stellplatz  in der Nähe der Montana del Cuervo.  Der markante Berg ist erst durch die Eruptionen in den Jahren 1730 bis 1736 enstanden (Näheres unter Unterwegs auf Lanzarote (2) ). Seine Seitenflanke wurde durch die Explosionen aufgerissen, so dass die Caldera begangen werden kann, ohne dass man über den Kraterrand klettern muss. Die Umrundung dauert ca. eine Stunde. Wenn man gegen den Uhrzeigersinn geht, bietet sich die Möglichkeit, die Caldera zu besuchen nach kurzer Zeit. Ich stieg in den Vulkankrater hinab. Es war ein sehr kurzer und nur wenig steiler Abstieg, für den ich noch nicht einmal meine Wanderstöcke benutzen musste. In der Caldera bewunderte ich mit einigen anderen Besuchern die eingerissenen Felswände und bestaunte die Vielfalt der Lavaformationen. „Wann hat man schon die Chance so einfach und gefahrlos in das Innere eines Vulkans hineinzuspazieren?“ freute ich mich.
Viele Touristen gingen nach dem Besuch der Caldera auf dem Weg zurück. Ich hatte keine Eile und ließ mir die Umrundung des Berges nicht nehmen. Belohnt wurde ich mit wunderbaren Ausblicken auf die weiten Lavawüsten, die das Vulkangebiet umgeben, und  auf die Feuerberge im Nationalpark Timanfaya (dazu Unterwegs auf Lanzarote (2) )

DSC04655DSC04664DSC04663DSC04659

 

Wanderung um die Caldera Colorada

Meine Mittagpause verbrachte ich in „La Geria“ in einer übervollen Bodega. Der Ort mit Weinverkostung ist das Ziel unzähliger Reisebusse. Die Zwei-Vulkan-Wanderung kann man ohne weiteres am Stück unternehmen. Der Wanderweg bei der Caldera Colorada beginnt nur einen Kilometer entfernt von der Montana del Cuervo. Wegen fehlender Einkehrmöglichkeiten und Toiletten hatte ich aber eine Pause im Ort eingelegt.

Auf der Kurzwanderung (ca. 1 Stunde vom Parkplatz an der Caldera Colorada) kann man den Berg umrunden,  in den Krater darf man nicht gehen.
Im Gegensatz zu meiner Wanderung am Morgen war ich nun alleine unterwegs. Dabei war es fast noch schöner. Hinter jeder Ecke eröffnete sich ein neuer atemberaubender Blick auf die rötlich schimmernden Felswände. Mehrere Vulkanbomben, riesige z.T. runde Gesteinsbrocken, die bei den Eruptionen aus dem Berg geschleudert worden waren, lagen dort und sahen wie Wurfgeschosse von Riesen aus.
Sehr gut gefiel mir auch das Farbspiel der Landschaft: rostrote Felswände, gelbliche Flechten, die die Grundlage für die kommende Vegetation bilden, kleine grüne Büsche an den Hängen, die den Passatwinden ausgesetzt sind, und braun-schwarzer Picon (Lavakies). Und das ganze auch vor einem blauen Himmel voller zarter Wolken …

Wandern auf Lanzarote hatte mir so gut gefallen, dass ich beschloss, am Sonntag wieder zu Fuss zu gehen.

DSC04692DSC04705DSC04703DSC04700DSC04698DSC04695

Rund um die Famarabucht (reine Gehzeit ca. 2, 5 Stunden)

Die Bucht von Famara liegt vor dem steilen Famara Felsmassiv. Neben einer großartigen Landschaft gibt es dort den längsten Dünenstrand von Lanzarote. Wegen beständiger Nordwinde herrscht dort in der Regel eine wilde Brandung, so dass die Bucht als Mekka von Surfern  gilt.
Die Rundwanderung führte mich am Sonntagmorgen, nachdem ich mich zunächst im urigen Ort Caleta de Famara mit einem zweiten Frühstück gestärkt hatte, ein Stück am Hang hinauf und dann unterhalb des Bergkamms entlang. Auf dem Weg hatte ich immer wieder einen zauberhaften Ausblick auf die vorgelagerten Inseln. La Graciosa, die Hauptinsel, hat nur 600 ständige Einwohner und ist weitgehend naturbelassen. Man kann dorthin einen Tagesausflug mit einem angeblich ziemlich schaukeligen Boot unternehmen und dann in traumhaft schöner Gegend wandern. Bei meinem nächsten Aufenthalt auf Lanzarote (steht schon fest auf meiner Bucket List !) möchte ich unbedingt Wandertouren auf La Graciosa unternehmen.

Schließlich stieg ich hinunter zum Traumstrand, an dem ich zurück spazierte.  In den Dünen gibt es kleine aufgeschichtete Steinwälle, in denen sich man windgeschützt aufhalten kann. Das nutzte ich,  um meine Brotzeit zu verzehren und den wilden Wellengang zu bewundern. Den Surfern waren die Wellen scheinbar nicht hoch genug. Auf dem Rückweg zum Auto sah ich nur wenige Wellenreiter.

Von dieser Wanderung hatte ich nicht viel erwartet, mich sogar gefragt, ob sie nicht langweilig sein würde. Das war überhaupt nicht der Fall. Der Ausblick auf die Inseln La Graciosa und Montana bei wechselnden Lichtverhältnissen entschädigte mich dafür, dass ich  bei meinem Ausflug zum Mirador del Rio im Nebel keine Sicht auf den Archipel gehabt hatte Unterwegs auf Lanzarote (1). Das steile Felsmassiv beindruckte mich aus der Nähe noch mehr und selbst in der vorgelagerte trockenen Steppe wuchs bei näherem Hinsehen eine besondere Vegetation.

DSC04732DSC04734DSC04737DSC04742DSC04743DSC04746DSC04747

Wart ihr schon auf den Kanaren wandern und wie hat es euch gefallen ?
Über eure Kommentare und Likes freue ich mich immer sehr.

 

 

 

8 Kommentare zu „Traumwanderungen auf Lanzarote

  1. Wir fahren im März nach Lanzarote und ich bin sehr gespannt . Danke für den schönen Vorgeschmack! L.G. Anja

    Gefällt mir

  2. Danke 😊. Wenn du im Norden Lanzarotes bist, solltest du dir den Ausflug nach La Graciosa nicht entgehen lassen. Es gibt mehrere Wandermöglichkeiten und es soll dort ganz zauberhaft sein.

    Gefällt 1 Person

  3. Danke 😊. Auf dem Sofa sitze ich inzwischen auch wieder … 😉. Aber eine schöne Unterbrechung der kalten Jahreszeit war meine Zeit auf Lanzarote schon.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.