Kleine Fluchten in Corona Zeiten Small escapes in Corona times

Im April 2020 hatten wir traumhaftes Frühlingswetter in Bayern. Aufgrund der Coronalage sind nur wenige Freizeitaktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände möglich geblieben,  daher bin ich sehr viel spazieren gegangen.

In unserer Gegend habe ich unendlich viel Neues entdeckt, obwohl ich schon fast 20 Jahre dort wohne. So schön habe ich das  Erwachen der Natur nach dem Winter, das Aufbrechen von Blüten und Blättern und die zwitschernden Vögel noch nie erlebt. Das intensivere Erleben  hängt  sicher damit zusammen, dass ich Manches genauer und länger beobachtet habe, das ich ansonsten nur beiläufig bemerkt hätte.

Idealisieren möchte ich diesen Zustand keinesfalls. Die Entschleunigung war erzwungen. Sehr viele Menschen mussten sterben. Nach der Krise möchte ich mich aber an das konzentrierte Beobachten erinnern und es so gut es geht beibehalten.

Auf meinen Spaziergängen habe ich viel häufiger als sonst fotografiert. Wenn ich keine Kamera dabei hatte, dann eben mit dem Smartphone. Nachfolgend möchte ich einige Impressionen mit euch teilen. In meinem Post zum Hindernislauf in Corona Zeiten
https://wanderlustig2019.wordpress.com/2020/04/16/corona-obstacle-course-walking-cocw/
gab es eher Kritisches zu lesen, nun zeige ich euch Schönes und Bemerkenswertes.

In April 2020 we had fantastic spring weather in Bavaria. Because of the Corona situation only few leisure activities outside one’s own four walls remained possible, so I very often went for a walk .

In our area I discovered an infinite number of new things, although I have been living there for almost 20 years. I have never experienced the awakening of nature after the winter, the breaking open of blossoms and leaves and the chirping birds so beautifully.The more intensive experience is certainly related to the fact that I have often observed things more precisely and for longer periods of time, which I would otherwise only have noticed casually.

Under no circumstances I want to idealize this state. The slowdown was forced. A great number of people had to die. After the crisis, however, I would like to remember the concentrated observation and keep it as best I can.

On my walks I took photos much more often than usual. If I did not carry a camera, I would take pictures with my smartphone.  Following I would like to share some impressions with you. In my post about the obstacle course in Corona times
https://wanderlustig2019.wordpress.com/2020/04/16/corona-obstacle-course-walking-cocw/
there were more critical things to read, but now I wish to show you some beautiful and remarkable aspects.

DSC_4321DSC_4325DSC05190DSC05194DSC05197DSC05203DSC05221P1040766P1040830P1040772P1040820P1040822P1040835P1040888P1040854P1040867P1040901P1040904DSC05234DSC05249DSC05240DSC05236DSC05252DSC05254DSC_4348DSC05262

Ganz anderes habe ich den April 2019 in Japan verbracht. Wenn es euch interessiert, schaut doch einmal nach
https://wanderlustig2019.wordpress.com/2019/04/18/japanreise-im-april-2016/

Über eure Kommentare und Likes freue ich mich imer sehr.

April 2019 I spent in Japan in a completely different way. If you are interested, take a look (sorry only in German, but the fotos are quite nice)
https://wanderlustig2019.wordpress.com/2019/04/18/japanreise-im-april-2016/

Looking forward to your comments and likes.


Translated with http://www.DeepL.com/Translator (free version)

 

6 Kommentare zu „Kleine Fluchten in Corona Zeiten Small escapes in Corona times

  1. Danke für deinen Kommentar 😊.
    Ja, diesen Frühling erleben wir in ganz besonderer Weise. Aber es muss jetzt nicht unbedingt auch noch im Herbst und Winter so sein …

    Gefällt 2 Personen

  2. Mir wird auch immer wieder bewusst, dass ich noch nie zuvor die Natur und ihre ungezählten kleinen und großen Wunder ringsum so intensiv wahrgenommen habe als jetzt, zu Zeiten von Corona, obwohl ich mir das immer schon nahe ging, und ich auch gut beobachten kann.
    Liebe Grüße – bleib gesund!

    Gefällt 1 Person

  3. Danke für dein Feedback. Habe im Wald noch Schleichwege gefunden, auf denen ich den Massen ausweichen kann. Vorher bin tatsächlich immer auf den drei gleichen Wegen gegangen, aber natürlich nicht so oft.
    Bin jetzt aber doch froh, dass ich auf Lanzarote war und sogar die Berlinale besuchen konnte, auch wenn es mir gesundheitlich nicht so prickelnd ging 😊.
    Alles Liebe und ich wünsche dir das Gleiche
    Inga

    Gefällt 2 Personen

  4. Genau so habe ich es auch erlebt. Durch dessen, dass ich immer wieder den gleichen Weg gewandert bin (mal links herum mal rechts herum, mal mit Abkürzung), konnte ich sehr schön das Erwachen des Frühlings miterleben.
    Liebe Grüße, bleib gesund und halte durch
    Roland

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.