Abendlicht in der Altstadt/ Evening light in the Old Town

For translation please use the Google Translate Button my site.

Heute war ich im Stadtzentrum von München einkaufen. Wenn ich ehrlich bin, war meine Fahrt nicht zwingend, auch wenn ich ein paar Dinge für Weihnachten einkaufen wollte. Die Besorgungen hätte ich auch Online erledigen oder meine Pläne für die Festtagseinkäufe ändern können. Aber ich wollte einfach noch einmal durch die Fußgängerzone in der Altstadt spazieren, vielleicht ein letztes Mal, bevor der nächste Lockdown kommt .

Mir kam es so vor, als ob sich viele Leute etwas Ähnliches überlegt hatten. Jedenfalls herrschte an einem Montag in der Pandemie, selbst kurz vor Weihnachten, recht viel Betrieb. Vor den meisten Läden standen lange Schlangen, weil der Zugang nur mit 2 G (geimpft oder genesen) möglich war und an den Eingängen streng kontrolliert wurde. Aber die Wartezeit war kurz und ich nahm sie gerne in Kauf, weil dadurch das Einkaufen wahrscheinlich bisschen sicherer war.

Als ich aus dem Kaufhaus kam, hatte sich das trübe Wetter mit einem Mal gebessert. Kurz vor dem Sonnenuntergang wurden die historischen Gebäude von warmem goldenen Licht angestrahlt. Zwar hatte ich nur mein Smartphone dabei, konnte das Fotografieren aber nicht lassen, auch wenn es wegen der vielen Passanten nicht einfach war.

Die zauberhafte Lichtstimmung erschien mir fast wie ein frühes Weihnachtsgeschenk. Selbst in der Pandemie gibt es immer wieder Momente der Freude, die ich in nun viel eher zu schätzen weiß. Ich habe beschlossen, mich von nun an auf das Schöne zu konzentrieren als auf das zugegebenermaßen sehr Negative der Situation, an der wir leider nur wenig ändern können. Dies einige Momente lang auszublenden, ist eine Herausforderung, aber es könnte sich lohnen.

Vom Marienplatz ging ich zum Odeonsplatz, wo ich die Ubahn für die Rückfahrt nehmen wollte. Erstens verkürzt dieser Fußweg meine Zeit in den öffentlichen Verkehrsmitteln, die auf dieser Strecke oft sehr voll sind, und zweitens gefällt mir diese Route sehr.

Als ich am Odeonsplatz ankam, dämmerte es schon. Die Tür der Theatinerkirche war weit geöffnet. Der Blick in die hellerleuchtete, festlich geschmückte Kirche lud mich und einige Andere zu einem kurzen Besuch ein. Etwas erschöpft von meinem Stadtbummel aber viel zufriedener als vorher fuhr ich schließlich nach Hause.

Die nachfolgenden Fotos sind technisch alles andere als perfekt, geben aber meine Eindrücke am heutigen Nachmittag zutrefffend wieder.

Karlstor
Frauenkirche
Neues Rathaus / New City Hall Marienplatz
Theatiner Kirche Theatine Church
Theatinerkirche Theatine Church

Über euer Feedback freue ich mich immer sehr.

Lens-Artists Challenge – Changing with the light

For translation please use the Google Translate Button my site.

Kloster/Monastry Einsiedeln Schweiz/Switzerland

After dinner, when I came out of the restaurant, it was still raining. The light was very flat and the famous monastry looked rather drab.

But suddenly the sun broke through the clouds and covered the buildings with golden evening light.

Kloster/Monastry Einsiedeln Schweiz/Switzerland
Kloster/Monastry Einsiedeln Schweiz/Switzerland

A short time later a full rainbow appeared right over the cloister buildings.

Kloster/Monastry Einsiedeln Schweiz/Switzerland
Kloster/Monastry Einsiedeln Schweiz/Switzerland

On the huge circular square in front of the monastry many people were gazing at the beautiful sight and taking photos with their smartphones . It looked like a miracle had happened in the famous place of pilgrimage … Well, those certainly were magic moments!

I turned around and walked back to the hotel looking into the setting sun.

Ladenschild/ Shop sign Einsiedeln Schweiz/Switzerland

Posted for Tina’s Lens-Artists Challenge #162 . Thank you Tina, for hosting !

Always looking forward to your feedback.