CFFC: Natural Light vs Man Made Light

This is for Cee Neuner’s Photo Challenge.

Natural light

Near München, Germany
Friedensengel, München, Germany
Near Lake Egglburg, Germany
Levanto,, Italia
Portovenere, Italia
Dachau, Germany
München
Kratie, Cambodia

Man-made light

Maximilianeum, München,
Busan, South Korea
Seoul, South Korea
Seoul, South Korea
Metro Station Formosa Boulvard, Kaoshiung, Taiwan
Hoi Ann, Vietnam
Paris
Kabukichō,Red light district, Tokyo, Japan
Schloss Ambras, Innsbruck, Austria
Garan Tempel, Koyasan, Japan

Always looking forward to your feedback.

Bunt Coulourful

Nun habe ich auch die Bernhards Fotoaufgabe für das 4. Quartal des Jahres 2020 entdeckt. Was bietet sich in diesen dunklen Zeiten mehr an als das Thema „Bunt“. Daher beteilige ich mich gerne an dieser Fotochallenge.

Zunächst präsentiere ich euch Fotos von künstlich erzeugtem buntem Licht. Zwei Bilder zeigen das Wedding Hall Center in Seoul, Südkorea und ein Weiteres bildet die Lichtinstallation „Formosa Boulvard“ in einer U-Bahnstation in Taipeh, Taiwan, ab.

Die Fotos stammen von meiner Ostasienreise im Jahr 2019. Dort gab es aber auch zahlreiche bunte Pflanzen und, vor allem in Südkorea und Taiwan, farbenfrohe Tempel zu sehen. Nachdem ich vor kurzem Pflanzliches von dieser Reise gezeigt habe, möchte ich nun bunte Tempel vorstellen.

Zunächst die koreanischen Tempel mit dem traditionellen Farbspektrum, das aus Weiß, Schwarz, und besonderen Blau-, Grün- und Rottönen besteht und die fünf Elemente darstellt

und schließlich die überaus bunten chinesischen Tempel in Taiwan. Wer meint, das wäre zu viel des Guten, findet in europäischen Barockkirchen durchaus Vergleichbares.