Harzreise: die Ankunft

For translation please use the Google Translate Button on my site.

Ende Juni reisten wir zu einer Familienfeier nach Norddeutschland. Die lange Anfahrt von München unterbrachen wir im Harz, wo wir wanderten und es uns gut gehen ließen.

Nach einer erfreulich störungsfreien und verkehrsarmen Fahrt auf Autobahnen und Schnellstraßen kamen wir am frühen Sonntagnachmittag in Bad Harzburg an. Unterwegs hatte die Temperatur meistens um die 35 Grad betragen (danke für die Klimaanlage im Auto!), aber im Harz war es leicht bewölkt und es herrschten angenehme 25 Grad.

Gleich nach Einchecken im Hotel begaben wir uns auf eine erste Erkundungstour durch den Kurort. Zunächst war ein Cafébesuch auf der „Bummelallee“ angesagt, der Fußgängerzone auf der Herzog-Wilhelm-Straße. An diesem Sonntagnachmittag waren alle Cafés geöffnet und ich war begeistert, dass es so viele gab und wie belebt die Innenstadt war. Ich wusste noch nicht, dass die Bad Harzburger Gastronomie größtenteils nur von Mittwoch bis Sonntag geöffnet ist.

Von der Caféterrasse sah ich schon die überaus reichlich blühenden Rosen im Stadtgarten und diese mussten dann natürlich fotografiert werden.

Danach schlenderten wir am Flüsschen Radau entlang, durch den Kurpark und dann zum Baumwipfelpfad am Fuss des Burgbergs.

Der etwa 1 km lange Pfad führt auf bis zu 26 m Höhe durch die alten Baumkronen des Kalten Tals (wo wir am nächsten Tag die seltenen Feuersalamander entdeckten). Die sog. Erlebnisstationen mit Informationstafeln schauten wir uns kurz an, freuten uns aber hauptsächlich über die dichten grünen Laubwald und die riesigen Bäume. An den Hängen des Burgbergs konnten wir aber auch die Schäden des Fichtenwalds erkennen, die im Harz und vor allem in der Gegend um den höchsten Berg, den Brocken, weit verbreitet sind (hierzu mehr in meinen weiteren Berichten).

Nach diesem entspannten Urlaubsstart spazierten wir ins Hotel zurück.

Nachts begann es, wie im Wetterbericht angekündigt, zu schütten und es sollte auch am nächsten Morgen so bleiben. Wir hofften, dass wir wie geplant wandern konnten.

Über euer Feedback freue ich mich immer sehr.

Harzreise: die Ankunft erschien zuerst auf Wanderlustig.