Sonnenuntergang am Maximilianeum/ Sunset at the Maximilianeum

For translation please use the Google Translate Button !

Schon seit längerer Zeit wollte ich den Sonnenuntergang in München beobachten und natürlich fotografieren. Wenn man im flachen Münchner Osten wohnt und wegen Corona nicht weit mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren möchte, ist das nicht so einfach. Schließlich entdeckte ich den Sonnenuntergangsspot am Maximilianeum. Vor zwei Wochen nahm ich abends die U-Bahn , die mich in kurzer Zeit zum Ziel brachte.

Das Maximilianeum wurde 1874 vollendet. Es bildet den Abschluss der Münchner Maximilianstraße (die Münchner Nobeleinkaufsmeile !), mit der sich König Max II. ein städtebauliches Denkmal setzte. Das Maximilianeum ist seit 1949 Sitz des Bayerischen Landtags. Der Bau liegt auf dem östlichen Isar-Hochufer direkt über die Maximiliansbrücke.

Die hohe Terrasse vor dem Maximilianeum ist ein idealer Ort, um den Sonnenuntergang zu beobachten. Von dort genießt man einen freien Blick nach Westen, u.a. sieht man die Frauenkirche und den Rathausturm auf dem Marienplatz.

Schon als ich das prächtige Gebäude im Abendlicht von unten fotografierte, sah ich dass dieser Sonnenuntergangspunkt kein Geheimtipp war. Etliche Besucher hatte sich schon auf der Brüstung niedergelassen.

Beim Näherkommen erkannte ich, dass sich die, meist jungen, Leute brav mit Corona Mindestabstand hingesetzt hatten. Gerade liefen auch zwei Polizeibeamte vorbei … In der Mitte der Brüstung sah ich einen freien Platz, der etwa zwei Meter breit war. Das reichte nicht, um sich coronakonform dazwischen zu stellen. Kein Problem! Nachdem ich einige Meter zurückgetreten war, konnte ich sehr gut fotografieren.

Allerdings kamen bald zwei junge Männer, die sich direkt vor mich stellten und ihre Smartphones zückten. Nicht nur, dass sie sich viel zu nah an den anderen Besuchern befanden, sie standen mir auch noch im Bild. Als ich mich beschwerte, zogen sie murrend ab.

Nun entwickelte sich der Sonnenuntergang ganz wunderbar. Genauso hatte ich mir das vorgestellt! Der Blick auf die Isar mit der Maximilianbrücke und die Maximilianstraße sowie die Silhouetten der Frauenkirche, des Rathausturms und weiterer Kirchen in der Altstadt war einfach traumhaft.

Auf der Terrasse herrschte eine geradezu andächtige Stimmung. Die Besucher schauten dem Himmelsspektakel zu. Die Paare sprachen nur leise miteinander. Wie schön ! In „normalen“ Zeiten, wenn größere Gruppen anwesend sind, wird das sicher anders ablaufen.

Nach dem Sonnenuntergang ging ich hinunter zur Isar auf die Maximilianbrücke. Dort schaute ich mir den Fluss im Licht der blauen Stunde an und freute mich über den Ausblick auf das beleuchtete Deutsche Museum. Dann fotografierte noch einmal das Maximilianeum und fuhr glücklich nach Hause.

Nun wünsche ich euch ein frohes Osterfest. Habt eine schöne und erholsame Zeit und freut euch auf die Zeit, wenn wir diesen „Schmarr’n“ überstanden haben.

Über euer Feedback freue ich mich immer sehr.

23 Kommentare zu „Sonnenuntergang am Maximilianeum/ Sunset at the Maximilianeum

  1. Tolle und zugleich auch sehr stimmungsvolle Bilder ! Wenn ich wählen müsste, würde es mir sehr schwer fallen, aber das Isar-Bild wäre eines meiner Favoriten.
    Liebe Grüße und noch eine schöne Rest-Osterzeit,
    Roland

    Gefällt 1 Person

  2. Ganz fantastische Bilder, alleine schon das Maximilianeum im warmer Licht des Abends. Und dann erst die Sonnenuntergangsbilder.
    Zu der Unsitte, sich ohne Ruecksicht auf andere ins Bild zu stellen, um eigene Fotos zu machen: hat das seit der Einfuehrung von Smartphones zugenommen oder taeusche ich mich da? Normalerweise bin es uebrigens ich, der dann murrend abzieht. Eigentlich bloed, oder?
    Liebe Gruesse, und ein frohes Osterfest,
    Pit

    Gefällt 1 Person

  3. Danke 😊. Das ist sehr ärgerlich aber durch Corona hat man beim Fotografieren in den meisten Fällen dann doch ein „schlagendes“ Argument. Mir passiert es aber im wieder, dass ich z.B. beim Spaziergang großräumig ausweiche und ein anderer die
    Lücke nutzt, um dicht an mir vorbeizugehen, zu joggen etc. Nach über einem Jahr klappt das mit dem Abstand immer noch nicht!

    Gefällt 2 Personen

  4. Das sind sehr feine und stimmungsvolle Bilder. 🙂
    Ich habe vor Jahren mal Stunden am Canale Grande auf die farbenprächtige Regatta Storico gewartet, und mich sehr über den feinen Platz zum Fotografieren gefreut – bis ein junges Pärchen kam und sich genau vor mich hinpflanzte. Ich war so erbost, dass ich die Beiden am liebsten in den Kanal geschubst hätte! 😉 Wütend zog ich ab, fand aber zum Glück ein paar Meter entfernt einen Standort, der mir sogar eine noch bessere Sicht aufs Geschehen geboten hat… Ich hasse das, wenn ich irgendwo lange und geduldig ausharre, und sich dann jemand direkt vor mir ins Bild stellt! Da könnte ich zum Tier werden. 😉

    Gefällt 1 Person

  5. Ich war am Mittwoch mit einem Freund auf Fotoexkursion ganz in der Nähe: Haidhausen, Maximiliansanlagen, Friedensengel, Bogenhausen, Isaranlagen. Berichte folgen…

    Gefällt mir

  6. kein Thema mir ist halt dieser Hügel sofort eingefallen weil man selbst schon dort war und die Aussicht ist schon super schön !
    Ja die Kamera muss man kennen und probieren geht über studieren ! Nur in der Praxis weiß man was die leistet und das ging jedem von uns so !
    Ich fotografiere mit der Marke “ Nikon“ und selbst ein Modellwechsel stellt einen vor Veränderungen !!! LG Manni

    Gefällt mir

  7. Dankeschön 😊.
    Die Fotos habe ich mit meiner Sony alpha 6400 gemacht. Ist neu und ich lerne noch …
    Sicher ist der Olympiaberg ein guter Sonnenuntergangsplatz besonders mit den Bergen im Hintergrund bei Föhn. Innerhalb von München fahren wir nicht gerne mit dem Auto und die Fahrt mit Öffentlichen ist mir gerade wegen Corona zu lang. Ein anderes Mal …

    LG
    Ing

    Gefällt 1 Person

  8. also der Abendausflug hat sich definitiv gelohnt !!! Ja zur Zeit ist halt alles ein bisschen schwieriger, auch das fotografieren. Ich war mal auf dem Olympiahügel und da könnte man doch auch den Sonnenuntergang gut einfangen können oder täusche ich mich da !
    Hast du die Fotos mit dem Smartphone gemacht ???
    sehr schön die Innenbeleuchtung des Maximilianeum ! Das gibt natürlich das gewisse etwas !
    Also alles richtig gemacht und gegen die Baukräne sind wir nicht gewappnet !!! LG Manni

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.